Organisation

Sprachförderkräfte

  • Begleitung und Unterstützung von Kindern mit besonderem Förderbedarf beim Erwerb der deutschen Sprache

 

Mentorinnen/ Mentoren

  • Beratung, Praxisbegleitung, Organisation von Austauschtreffen und Fortbildungen, Bindeglied zwischen Träger und Sprachförderkraft

 

ptz Stuttgart Arbeitsbereich Sprachförderung: Dozentinnen

  • Fortbildung, Konzeptionsentwicklung, Beratung, Erstellen von Arbeitshilfen, Kooperation und Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit

 

Verband: Leitungskreis + Arbeitsgemeinschaften

  • Leitungskreis: Beratung der Mitglieder, Förderung von Informations- und Erfahrungsaustausch, Öffentlichkeitsarbeit
  • Geschäftsführer/innen der AG´s: Rechnungsführung, Organisation der Sprachförderung, Ansprechpartner für Träger und Kooperationspartner

Die Sprachförderung ist eine institutionalisierte Form der Hilfe, deren organisatorische und finanzielle Voraussetzungen durch Träger auf der kommunalen Ebene gesichert werden. Das Land Baden-Württemberg bezuschusst Sprachfördermaßnahmen und leistet somit einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung. Der organisatorische Rahmen der Sprachförderung wird vor allem geprägt durch die Landesrichtlinien in Baden-Württemberg:

 

  • SPATZ – Richtlinie (Sprachförderung in allen
    Tageseinrichtungen für Kinder mit Zusatzbedarf)
  • HSL – Richtlinie
    (Hausaufgaben-, Sprach- und Lernhilfe)
Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der L- Bank: www.L-Bank.de