Aktuelles

Trägerschreiben Spatz – „Entwarnung“ durch das Kultusministerium

Im Spatz-Trägerschreiben vom 19.07.2017 sind Vorgaben formuliert, die von den Arbeitsgemeinschaften des Denkendorfer Modells nicht erfüllt werden können. Der Verband ist diesbezüglich im Gespräch mit dem Kultusministerium. Von dort kam – vorerst nur mündlich – Entwarnung: die Durchführung der Sprachförderung durch das Denkendorfer Modell soll durch das neue Trägerschreiben keinesfalls eingeschränkt werden. Ein persönliches Gespräch mit Vertretern des Kultusministeriums und des Leitungskreises ist für Mitte September geplant.