Liebe Mitglieder des Verbandes Sprachförderung nach dem Denkendorfer Modell,
durch die Corona-bedingte Schließung von Schulen und Kindergärten haben wir alle im Hinblick auf die Fortführung der Sprachförderung sehr viele Fragen…

  • Wann dürfen wir unsere Arbeit in Schule und Kindergarten fortführen?
  • Welche Bedingungen werden wir vorfinden?
  • Welche Möglichkeiten der Förderung gibt es überhaupt (noch)?
  • Wie ist die finanzielle Lage, auch im Hinblick darauf, dass evtl. nicht die ganze Anzahl an vorgesehenen Sprachförderstunden geleistet werden kann?

Der Leitungskreis wendet sich deshalb in einem offenen Brief an das Kultusministerium mit der Bitte, zu den obengenannten Fragen Stellung zu beziehen und der Sprachförderung die Möglichkeit zu bieten, ihre Arbeit baldmöglichst wieder aufnehmen zu können. Wir hoffen auf eine zeitnahe Antwort aus dem Ministerium.
Ideen, um mit den Kindern während den Schließzeiten in Kontakt zu bleiben, finden Sie in unserem Mitgliederbereich unter Arbeitshilfen.